4 Tipps für nachhaltige Hautpflege

nachhaltige Hautpflege

Die Pflege Ihrer Haut ist eine tägliche Aufgabe. Reinigen, Waschen, Peelen, Befeuchten und Pflegen. Es ist eine ziemliche Aufgabe, Ihre Haut strahlend zu halten und ihren natürlichen Glanz zu bewahren. Natürlich ist es wichtig, in diesem Bereich eine bewusste Entscheidung zu treffen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie Produkte wählen, die zu Ihrer Haut passen. Darüber hinaus ist es wichtig, eine nachhaltige Entscheidung zu treffen, nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Welt. In diesem Blog finden Sie 4 Tipps, wie Sie bei Ihrer Hautpflege eine nachhaltige Wahl treffen können.

Nachhaltige Hautpflege heißt: Palm vermeiden

Achten Sie bei der Auswahl von Hautpflegeprodukten immer auf die Liste der Inhaltsstoffe. Wenn Sie irgendetwas sehen, auf dem die Zutat „Palm“ steht, ist das per Definition schlecht. Palmöl ist eines der ungesündesten Pflanzenöle und wird häufig in Produkten verwendet, weil es billig ist. Palmfett ist die gehärtete Version von Palmöl und daher genauso schlecht wie Palmöl. Für die Gewinnung von Palmöl werden viele Wälder abgeholzt, was gegen viele Menschenrechte verstößt.

Darüber hinaus birgt die Verwendung von Palmöl und Palmfett auch gesundheitliche Risiken. Es erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Lassen Sie also die Finger von Produkten mit „Palm“-Bestandteilen und entscheiden Sie sich zum Beispiel für Kokosnussöl und Jojobaöl.

Verzichten Sie auf Flüssigseife

Flüssigseifen, Shampoos und Spülungen gibt es seit Jahrhunderten, aber sie gehören der Vergangenheit an. Anstelle von Flüssigseife ist jetzt eine feste Form von Seife ganz heiß. Denken Sie an Seifenstücke oder Shampoobars. Diese Seifenstücke enthalten konzentrierte Seife, so dass unnötige Dinge wie Wasser und Konservierungsstoffe nicht mehr notwendig sind. Ein Stück ist einfach zu benutzen und man spart eine Menge Einwegplastik, weil man nicht zehn verschiedene Flaschen seiner Lieblingsseife, seines Shampoos und seiner Pflegespülung kaufen muss.

Entscheiden Sie sich für Holz und Bambus

Die Hersteller von Körperpflegeprodukten erkennen langsam, dass Plastik der Vergangenheit angehört. In den letzten Jahren hat es einen Vorstoß gegeben, die Verwendung von Plastik bei der Entwicklung von Körperpflegeprodukten zu ersetzen.

Haben Sie schon einmal nachhaltige Wattestäbchen gesehen, die nicht aus Plastik, sondern aus Holz hergestellt sind? Dies ist nicht nur eine nachhaltige Wahl, sondern Holz ist auch ein robusteres Material als Kunststoff. Eine Win-Win-Situation. Holz und/oder Bambus findet man auch in Zahnbürsten, Haarbürsten, Seifenhaltern und Schminkpinseln. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Hautpflegeroutine nachhaltiger zu gestalten!

Nachhaltige Hautpflege: waschen statt wegwerfen

Abfall und dessen Wegwerfen ist einer der größten Umweltverschmutzer. Die Plastiksuppe, die heute in den Ozeanen und Meeren schwimmt, ist aus gutem Grund ein immer wiederkehrendes Thema in vielen Nachrichtensendungen. Sie können mit Ihrer Hautpflege dazu beitragen, indem Sie sie waschen, anstatt sie wegzuwerfen. Waschbare Wattepads sind ein gutes Beispiel dafür. Waschen Sie sie einfach mit Ihrem 60-Grad-Waschmittel und sie werden so gut wie neu sein. Da Sie ohnehin 3 oder mehr Wattepads pro Tag verwenden, summieren sich die Vorteile schnell!

Related Posts