Nachhaltiges Essen in 5 Schritten

nachhaltiges Essen

Wir werden uns zunehmend bewusst, was wir essen und wie sich dies auf unsere Gesundheit und die Welt auswirkt. Deshalb möchten immer mehr Leute nachhaltiges Essen probieren. Wie Sie dies realisieren können, haben wir für Sie in 5 einfachen Schritten aufgeschrieben.

Nachhaltiges Essen kaufen

Obwohl viele Menschen danach streben, sich bewusst zu ernähren, fällt dies nicht immer allen leicht. Wo fangen Sie an, wenn Sie sich nachhaltig ernähren wollen, und wie wenden Sie dies auf Ihren Lebensstil an? In diesem Blog werden wir Ihnen in 5 Schritten zu einem nachhaltigen Essverhalten verhelfen.

Schritt 1: Essen Sie der Jahreszeit entsprechend

Die niederländischen Supermärkte führen das ganze Jahr über eine große Auswahl an Obst und Gemüse. Das liegt daran, dass wir internationalen Handel betreiben und Obst und Gemüse importieren, wenn wir es nicht selbst anbauen können. Natürlich ist es schön, immer eine große Auswahl zu haben, aber es ist nicht sehr umweltfreundlich. Entscheiden Sie sich lieber für saisonale Produkte aus Ihrem eigenen Land. Es handelt sich dabei um Gemüse und Obst, das derzeit in den Niederlanden angebaut und kultiviert wird und somit schnell in Ihrem Einkaufswagen landet. Köstlich frisch und gut für unsere eigenen Bauern.

Schritt 2: Probieren Sie ein vegetarisches Rezept aus

Fleisch zu essen ist köstlich, aber im Alltag nicht notwendig. Es ist nicht nur nicht gut für den Körper, sondern der Verzehr von Fleisch ist auch schädlich für die Umwelt. Ersetzen Sie Ihre Fleischportion durch Hülsenfrüchte, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, ungesalzene Nüsse oder Eier. Dies ist ein verantwortungsvoller und nachhaltiger Weg, um die benötigten Nährstoffe zu erhalten.

Schritt 3: Keine Lebensmittel verschwenden

Der wöchentliche Lebensmitteleinkauf ist vielleicht nicht die angenehmste Arbeit, die es gibt, aber er hilft, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Das liegt daran, dass Sie vorher eine Einkaufsliste erstellen, auf der Sie notieren, was Sie jeden Tag essen wollen und wie viel Sie brauchen. Auf diese Weise machen Sie beim Kochen nicht zu viel Essen und müssen nichts wegwerfen. Tipp: Haben Sie noch etwas übrig? Dann essen Sie es am nächsten Tag zum Mittagessen!

Schritt 4: Essen Sie nur, was Sie brauchen

Ein weiterer Vorteil des wöchentlichen Einkaufs ist, dass man nicht hungrig in den Supermarkt gehen muss. Das macht es unwahrscheinlicher, dass Sie in Versuchung kommen, einen schnellen und einfachen Snack zu essen. Hören Sie auch auf Ihren Körper, wenn es um Portionsgrößen geht. Geben Sie nicht nur damit an, weil es so gut schmeckt, denn man kann auch zu viel essen. Finden Sie also ein Gleichgewicht zwischen dem, was Sie essen und wie viel Sie essen!

Schritt 5: nachhaltiges Essen mithilfe von Gütezeichen

Immer mehr Produkte haben ein Etikett auf ihrer Verpackung. Auf diese Weise können Sie leicht feststellen, ob dieses Produkt eine kluge und bewusste Entscheidung ist. Ein Qualitätsmerkmal, das für Sie als Verbraucher wichtig ist, ist der Nutri-Score. Leider noch nicht in Deutschland verpflichtet, aber schon von einigen Unternehmen angewandt. Der Nutri-Score ist eine Nährwerttabelle, die Sie auf Lebensmittelverpackungen finden. Diese Nährwerttabelle zeigt Ihnen den Nährwert des Produkts anhand eines Ampelsystems an.

Es gibt nicht nur Qualitätssiegel wie den Nutri-Score, sondern auch Top-Siegel für Nachhaltigkeit. Wenn Sie an einem Siegel interessiert sind, das Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit betont, wählen Sie Produkte mit einem Top-Siegel. Einige Beispiele für Top-Siegel sind Bio, Better Life, Fairtrade und das ASC-Siegel.

Related Posts