Warum das Fairtrade-Siegel so wichtig ist

Banane mit Erläuterung zur Fairtrade-Siegel

Das Fairtrade-Siegel wurde geschaffen, um die Welt ein wenig gerechter zu machen. Die Chancengleichheit für alle steht im Mittelpunkt des Labels. Fairtrade Niederlande sagt: „Fairtrade ist sowohl ein Label als auch eine globale Bewegung. Es geht also nicht nur um den Stempel, der auf den Produkten angebracht ist, sondern um mehr. In diesem Artikel gehen wir näher auf alle Einzelheiten des Fairtrade-Siegels ein.

Die Bedeutung des fairen Handels

Fairer Handel ist die wörtliche Übersetzung von „fair trade“. Der faire Handel umfasst Vereinbarungen zwischen Verkäufer und Käufer. So sind beispielsweise Kinderarbeit und Sklaverei verboten. Wenn Sie dem fairen Handel zustimmen, stimmen Sie den damit verbundenen Bedingungen zu. Diese Abkommen tragen zur Chancengleichheit zwischen und innerhalb von Ländern bei. Sie ist daher nicht nur auf Entwicklungsländer anwendbar. Länder in aller Welt haben sich dieser Bewegung angeschlossen und tragen gemeinsam zum fairen Handel bei. Schauen Sie sich einfach in niederländischen Supermärkten um. Hier finden Sie viele Produkte, die mit einem Fairtrade-Siegel gekennzeichnet sind. So können auch Sie ganz einfach Ihren Beitrag zum globalen fairen Handel leisten.

Ein besseres Leben für Landwirte

Fairtrade setzt sich für Kleinbauern ein und konzentriert sich auf die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen. Dies betrifft z. B. den Lohn für die geleisteten Arbeitsstunden, die Arbeitsbedingungen und die Landwirte, die ohne festen Vertrag arbeiten. Fairtrade ermutigt die Bauern, in Bauernkooperativen zusammenzuarbeiten. Schließlich sind sie gemeinsam stärker. Inzwischen haben sich weltweit 1.210 Bauernkooperativen dem Fairtrade-System angeschlossen. Gemeinsam investieren sie in technische Unterstützung und Logistik, um ihre Verhandlungsposition zu verbessern.

Fairtrade-Siegel in Ihrem Supermarkt

Sie können zur Mission des Fairen Handels beitragen, indem Sie faire Produkte kaufen. In den Supermärkten gibt es viele verschiedene Produktgruppen mit einem Fairtrade-Siegel. Die wichtigsten sind: Tee, Kaffee, Kakao, Honig, Säfte, Wein, frisches Obst und Gemüse, Trockenfrüchte, Nüsse und Gewürze. Der Umsatz mit Fair-Trade-Produkten steigt jährlich um mehr als 10 %. Schauen Sie also in den Regalen nach Produkten mit dem Fairtrade-Siegel und leisten Sie einen Beitrag zu einer gerechten Welt mit gleichen Chancen für alle.

Related Posts